9. Mixed Art Benefizausstellung im Basel Art Center

Das Artding Team ladet Sie und Ihre Freunde ganz herzlich zur 9ten Mixed Art Benefizausstellung im Basel Art Center ein – „FREE ENTRY“ Kunst & Musik am Freitag, Samstag und Sonntag.

Kunstexponate von folgenden Künstlern aus dem In- und Ausland erwarten uns:
Richi Sieber / Lorenzo Sbrugnera / Jan Jandeart / Ulrich Duttke / Mischa Poms / Pattama Manger / Margot Franzese / Gina Weisskopf / Miro Hamar / Selma Johner / Hanna-Maria Bläsi-Stamm / Markus Mesmer

Mehr Infos zu den Künstlern finden Sie weiter unten...



Eröffnet wird die 9. Mixed Art im Basel Art Center mit einer Vernissage am

Freitag, 24. November 2017 um 18 Uhr bis 21 Uhr mit Musik von von denn Chats Potés, einem Duo aus Frankreich

Zu Gast: Tierhilfe Regio Basel. Der Basler Verein setzt sich für in Not geratene Tiere ein und übernimmt die Kosten für Futter, Tierarzt und Unterhalt.

Bisherige Spenden gingen an: Give A Chance!Give A Future!, Stiftung PRO UKBB, Plan International Schweiz, terres des hommes schweiz, Stiftung für krebsranke Kinder, Millenium Elephant Foundation, Künstlerkollekte.

Die Ausstellung ist für Sie auch am Samstag und Sonntag, 25 und 26. November 2017 geöffnet (SA: 11.00-21.00 SO: 11.00 - 18.00) und wird mit einer Finissage von 16 bis 18 Uhr beendet.

Der Eintritt ist kostenlos (Kollekten) - Wir freuen uns auf die Besucher!

Ihr Art Ding Team
Pattama und Michael Manger


Programm


Vernissage:
Freitag, 24. November 2017
18:00-21:00 Uhr
 
Ausstellung:
Samstag, 25. November 2017
11:00 - 21:00 Uhr
Sonntag, 26. November 2017
11:00 - 18:00 Uhr
(Finissage ab 16:00 Uhr)






Basel ART CENTER
Riehentorstrasse 31
4058 Basel
Schweiz

Die individuelle und sehr gut ausgestattete Halle liegt nahe der Messe. Sie erreichen die Halle 33 am besten mit dem öffentlichen Verkehr. Öffentliche Verkehrsmittel: Tram Nr. 15/2, Bus 34/38/31 Station Wettsteinplatz Parkplätze in der Umgebung: Räbgass Parking mehr infos


Artists


RICHIE SIEBER (CH, BS)

Paintings:
Gerne möchte ich Ihnen eine kleine Auswahl von Portraits, Landschaften & Fantasy Paintings aus meiner Schaffensperiode von 1980 bis heute näher bringen. Es handelt sich dabei um freie Arbeiten und Aufträge in Acryl bzw. Oel auf Leinwand. Alle Bilder sind gerahmt und signiert und wurden z.T. als Plakate und CD/DVD Cover für  nahmhafte Künstler und Bands verwendet. Unter anderem für: Peter Panka`s Jane (Cover & Plakate), Shades of Dawn (CD Cover & Inlay), The Chain (CD Cover), Mother Jane (CD  Cover), Baumstam ( CD/DVD Cover & Plakate), German Kult Rock Festival (Plakate), usw.

Skulpturen (LimitedFine Art Models):
Der thematische Schwerpunkt liegt in der Konstruktion von exklusiven Fantasy Unterwasser Objekten im Stile von Jules Verne. Pro Jahr werden nur jeweils 12 Stück in liebevoller, von Hand hergestellte Unikate, an denen nur hochwertige Materialien wie Edelholz, Messing, Uhrenteile, Goldfolie etc.Verwendung finden, hergestellt.  Als Basis für die Formgebung dienen recycelte PET Artikel, wie Trinkflaschen, Verpackungen etc. welche sorgfältig mit Holz überzogen werden. Diese fantasievollen Kunstwerke sind handsigniert und werden auf einem edlen Display in einer Holzkiste verpackt. Sie eignen sich als exklusives Geschenk, edle Dekoration oder als wertvolles Sammlerobjekt.

Mehr unter: www.richi-sieber.ch


   

LORENZO SBRUGNERA (FR)

Der Künstler Lorenzo mit italienischen Wurzeln zurzeit in Frankreich lebend zeigt mit seinen Skulpturen eine Mischung aus Mythological und Symbolic Art.

Sehr aufwendig gemachte Skulpturen die denn Betrachter in Ihren Bann ziehen. Die Skulpturen entstehen autodidaktisch durch Inspirationen aus dem Leben und der Natur und werden in ganz unterschiedlichen Elementen wie Holz, Eisen, Steinen etc. zusammengestellt.

Lorenzo hat in den letzten 30 Jahren Projekte bei jedem Wetter ausgeübt, seinen zähen und beharrlichen Charakter und seine Erfahrung wiederspiegeln sich in seinen Skulpturen die er selbständig unter grossem Aufwand geschmiedet hat.

Seien Sie gespannt auf eine grosse Auswahl von Skulpturen...

Mehr unter: https://sculptures-lorenzo.art/
   

JAN JANDEART (CH, LU)

Die Faszination Musik auf die Leinwand zu bringen

Bitte lassen Sie mich kurz den Titel "Die Faszination Musik auf die Leinwand zu bringen" erklären. Ich bin seit eh und je ein grosser Liebhaber von Kunst und ebenfalls von Musik. Vor Jahren stand ich schon einige Male vor einer weissen Leinwand, einen Pinsel in der Hand - jedoch blieb die Leinwand weiss. Je mehr ich mich bemühte eine Inspiration zu erhalten, desto weiter entfernte ich mich davon je einen Pinselstrich auf diese Leinwand zu bringen. Mehrere Versuche blieben erfolglos. Bis zu dem Zeitpunkt als im Hintergrund aus dem Radio ein Lied gespielt wurde, welches wie ein Blitz durch Körper und Geist einschlug, und ich durch die Musik zu malen begann. Natürlich war das Lied nach drei Minuten zu Ende und die Leinwand hatte erst einige Striche. Jedoch schaltete ich sofort das Radio aus, und liess mir das Lied im Kopf immer wieder abspielen. So entstand mein erstes Werk.  Seit dem konnte ich schon einige Bilder mit der Inspiration der Musik malen. Einige Kunden beauftragten mich, Ihren Lieblingssong auf Leinwand zu bringen.

Mehr unter: http://janjandeart.ch

   

ULRICH DUTTKE (DE)

Dresden macht immer wieder, in kultureller Hinsicht, mit Brücken von sich reden. Sei es, wie in jüngster Zeit, mit der Waldschlösschen-Brücke, oder mir der weltberühmten Künstlergruppe "Die Brücke".

Ulrich Duttke stammt aus Dresden und hat mit seinem Umzug im Jahr 2000 in den Schwarzwald seinen ganz persönlichen Brückenschlag vorgenommen. In den Landschaftsbildern seiner Umgebung spürt der Betrachter den Wandel des Wetters, Einsamkeit, Geheimnis und Schönheit. In Duttkes Ölbildern sorgt sich der dynamisch geführte Pinselstrich um die Zeit für Notizen der gerade erlebten Atmosphäre.
  In seinen Pastellen sind die Notizen wie eine schnelle Schrift, die eilt, um viel auszudrücken. Im Schwarzwald entdeckte Duttke die Holzbildhauerei, die in direkter Verbindung mit seinen Ölportraits steht. Seine Skulpturen sind farbig gefasst. Impulse für die Formfindung hat er früher in Litauen gesammelt.

  Mit Reduktion der Form und intensiven Farbbegegnungen schafft Duttke bei seinen Figurenbildern expressive, aber auch intime Wirkung des Bildraumes und lässt Platz für Dialog.

Der "Maler mit Hut und Pinsel" schlägt uns direkt in den Bann, die junge Frau mit der gelben Kirche im Hintergrund zeigt die Essenz des Seins.

  Er ist ein Wanderer zwischen Kulturen. Nach Erfahrungen in Litauen nimmt er Studienreisen nach Frankreich, in die Schweiz, nach Guatemala. Überall interessieren ihn Begegnungen mit Menschen und Natur, die Platz in seinem Schaffen finden.

   

MISCHA POMS (CH, BS)

Geboren und aufgewachsen am 07.08.1982 bin ich im Gundeldingerquartier in Basel, welches bis heute mein gemeinsamer Wohnort mit meiner Frau ist. Kunst war immer ein stiller Begleiter in meinem Leben, bis ich selbst aktiv zum Pinsel griff im Jahr 2015. Fasziniert von den Werken H.R. Giger, Salvador Dalí und auch Joan Miró, inspirierte mich jedoch meine Gefühlswelt, Musik und die leere der Leinwand. Nie gehe ich mit einer Idee ans Werk, sondern lasse meine Gedanken durch den Pinsel sprechen und verarbeite so Öl- und Acrylfarben.

Im September 2016 erfolgte meine erste Ausstellung, welche erfolgreich zu Ende ging. Im Februar 2017 bot sich die Gelegenheit für eine Woche eine Pop up Galerie auf die Beine zu stellen. Diese Chance nutzte ich gemeinsam mit den Basler Künstlern Richi Sieber & Miro Hamar.

https://www.poms.ch/

Ausstellungen
2016 Galerie Monfregola, Riehen
2017 Pop-up Gallery, Basel

   

PATTAMA MANGER alias "JUEN" (Thailand)

Gouache-Künstlerin, Eventorganisatorin, Organisatorin von Workshops, Wandmalerei, Aufträge im Grafikdesign Bereich

June ist eine Künstlerin aus Thailand. Sie hat Kunst in Bangkok studiert und war in Singapur im Grafikdesign tätig, bevor Sie nach Basel kam. Mit Ihrer Arbeit möchte sie Besuchern und Freunden einen Einblick in Ihre künstlerische Seite geben. Ihre Arbeiten sind so vielfältig wie sie selbst: Europäische und asiatische Bilder, optische Motive wie "Mandalas" und abstrakte Kompositionen sind in Acryl & Gouache auf Papier, Holz oder Leinwand gemalt. Die intensiven leuchtenden Farben und die Treue zum Detail Ihrer Bilder sind die am häufigsten erwähnten Kommentare Ihrer Kunden und der Künstlergemeinschaft.

Hier ein Überblick über Ihre vergangenen und zukünftigen Ausstellungen:

2008 Medical Beauty, Basel Schweiz (www.cheriehaener.ch)

2009 Kloster Dornach, Schweiz (www.klosterdornach.ch)

2010 Universitätsspital Basel, Schweiz (www.unispital-basel.ch)

2012 Gallery Piazza, Basel Schweiz (www.az-ambachgraben.ch)

2012 Internationale Bank der Siedlungen, Basel Schweiz (www.bis.org)

2014 Galerie Spalenberg Jm-Art, Basel Schweiz

2015 Galerie Spalenberg Jm-Art, Workshops Basel Schweiz

2017 Basel Art Center, Basel Schweiz (www.baselartcenter.ch)
2018 Art 3f, Paris Frankreich (www.art3f.fr)

Mehr unter: www.artding.ch

   

MARGOT FRANZESE (CH, BS)

Margot Franzese hat sich als Couturiére der Verarbeitung von Stoffen gewidmet. Als Ehefrau, zweifache Mutter und fünffache Grossmutter, schafft sie es geschickt, ihren Drang nach Verwirklichung und Kreation zu verbinden.

Als sie 2008 an Vaskulitis erkrankte dominierten Angst, Ungewissheit und starke Schmerzen. Wie eine Raupe, passte sie sich dieser Situation an und entwickelte kurzerhand eine neue Maltechnik, bei der Reissverschlüsse und Knöpfe kunstvoll auf Leinwände angenäht und mit Ölfarbe bemalt werden. So entsteht etwas Frisches, Freches und Stilvolles. Sie nennt ihre Kunst "Reissverschlüsse einmal anders...". Die Art und Weise wie das geschieht lässt denn Bewunderer geheimnisvoll staunen...

In der neugefundenen Leidenschaft sammelt Sie Kraft Ihre Krankheit zu akzeptieren und mit ihr zu koexistieren.

Mehr unter: www.kuenstlerin-mf.ch

 

 

 

 

 

 

 

   

GINA WEISSKOPF (Rumänien)

Gina Weisskopf wurde am 26. Dezember 1968 in Bukarest geboren, wo sie bis 2011 lebte und arbeitete, bis sie sich in der Schweiz niederließ. Ihre Leidenschaft für Malerei richtete seine Schritte auf speziellen Kursen im Armeehaus von Bukarest und der Kunstschule in der Klasse von Prof. Iulia Florea-Lucan.

Sie hat an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Bukarest teilgenommen, darunter:

- Militärkreis 2008 (Gruppenausstellung)
- Die Nationaloper in Bukarest 2009
- Mihai Eminescu Buchhandlung Bukarest (2010)
- Verschiedene persönliche Ausstellungen in privaten Kunstgalerien

Ihre Werke wurden von vielen Liebhabern aus Rumänien, Deutschland, Österreich und der Schweiz erworben.

Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter. Derzeit absolviert sie Kunstkurse an der Kunstakademie in Hamburg.
Mehr unter: www.promo-art.ro/gina_anton_weisskopf.html

   

MIRO HAMAR (CH)

Geboren 1979 in der ehemaligen Tschechoslowakei.

Wohnhaft in der Schweiz seit 1980.

In den 90er Jahren aktiver Teil der Basler Graffitibewegung.

1996-2000 Graphische Ausbildung zum Bogenoffsetdrucker.

2012/2013 Schule für Gestaltung: Drucktechnik/Siebdruck bei Denis Lach.

Die Wurzeln von Miro Hamar liegen in der Graffitikultur. Für seine Arbeiten und Bildkompositionen verwendet er verschiedenste Medien und Materialien. Von Collagen bis hin zu Schablonen und Siebdruck. Seine Bilder, beeinflusst von der urbanen Welt, die ihn umgibt und geprägt hat, sind zum Teil Abstraktionen von vertaggten und besprühten Wänden, wie wir sie überall im öffentlichen Raum antreffen. Solche kurzlebigen, vergänglichen Bilder des öffentlichen Raums werden in den vielschichtigen Werken von Miro Hamar vor dem Verschwinden und Vergessen bewahrt. Aber nicht in einem Akt des blossen Konservierens, sondern in der künstlerischen Arbeit – in der Verwandlung. Eine der Inspirationsquellen Miro Hamars sind jene öffentlichen Wände, die mit Graffitis versehen oder mit Veranstaltungsanzeigen, Postern, Flyern, Konzert- und Werbeplakaten aller Art behängt sind. In seinen Bildern tauchen diese unterschiedlichen öffentlichen Zeichen – verwandelt – wieder auf. Diese Zeichen werden zu Collagen gefügt und in einem langen, umfangreichen Prozess mit Texten und verschiedenen Materialien – Farbe, Leim oder Kleister – kombiniert. Figuren oder Köpfe aus alten Comics werden (als Schablonen gedruckt und auf das Werk projiziert) malerisch in das Bild integriert. Ganze Bildausschnitte werden nach dem Trocknen wieder abgetragen, Teile der Collage weggerissen, erneut geklebt und mit neuen Schichten weiterentwickelt: so wird die Oberfläche strukturiert und es entsteht eine starke Tiefenwirkung.

https://mirohamar.com/

   

SELMA JOHNER-WIRZ (CH)

Geb. am 26. April 1940.

Aus ihren kreativen Hobbies entstanden die verschiedensten Gebilde mit spielerischen, teils etwas  schrägen oder surrealistischen Komponenten. Neben Keramikskulpturen, Filz-Kreationen, Papiermaché-Arbeiten etc. ist derzeit eine Serie von kleinformatigen Ölbildern, Kopien grosser Meister des 20. Jahrhunderts, sehr aktuell.

Ich habe lange Jahre mein Couture Atelier „Goldfaden“ geführt. Seit zwei Jahren male ich meine Lieblingsbilder grosser Meister des letzten Jahrhunderts, Öl auf Holz, im Kleinformat ca. 25 x 30 cm. Meine Bilder kann man im Internet unter www.selma-johner.ch, Abschnitt „Bilder“, ansehen. Es sind lauter Unikate, richtige kleine Schmuckstücke.  
   

HANNA-MARIA BLÄSI-STAMM (CH, BL)

wohnhaft in Muttenz, geboren in Ghana Westafrika. Aufgewachsen in Thun, Monti Locarno und in Basel.

Ausbildung zur Turn- und Zeichenlehrerin in Basel.

Besuche von Weiterbildungskursen in:
-  Lithographie
- Holzschnitt
- Radieren

Langjährige Tätigkeit an Basler Schulen, zuletzt ca. 20 Jahre an der Diplommittelschule mit Zeichen- und Werkunterricht. Gleichzeitig freies Arbeiten in Lithographie.

Teilnahme an Gruppenausstellungen in der Region und gesamtschweizerisch, sowie Einzelausstellungen seit 1977. Mitglied der SGBK (Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen) und Visarte.
   

MARKUS MESMER (CH, BL)

Spraykünstler aus Grellingen

Kreiert seit dem Jahr 2000 mit der Spraydose abstrakte und abstrahiert realistische Bilder (Landschaften, Tiere, Bäume oder Blumen)

Autodidaktische künstlerische Entwicklung:

1984      erste Bilder in Öl, 1. Werk: „Inseln im See“ (signiert am 31.12.1984, 23.55h!)
1992      erste Acrylbilder
2000      eigenes Atelier in Grellingen (erste Spraybilder)

Ausstellungen

1989      erste Ausstellung mit Kunstschaffenden (HuKA), „Basler“ Versicherung
1993      erste eigene Ausstellung im Restaurant Flügelrad   (ehemaliger Merkur), Basel (erstes Bild verkauft)
1997      erste Ausstellung in Grellingen an der „Kunst im Dorf“ (KiD) bis 2006
2002 -    Diverse Restaurants in der Regio Basel
2013
2003      VKK-Ausstellung an der Herbstwarenmesse, Basel
2004      Zahnarztpraxis Dres Wiegand/Grass, D-Weil am Rhein
2011      Galerie „Kunstpart“, Basel
2012      Orangerie „Grün 80“, Basel
2014      Galerie Erni, Luzern
2014      Goldschmid Ladner, Basel
2014      „SCOPE ARTSHOW“ während der ART Basel
2014      „SwissArtKünstler“, Galerie Erni, Luzern
2014      Tierpark „Lange Erlen“, Basel
2014      Mixed Art im Basel Art Center, Basel
2015      Rhy Art Fair, Basel, während der ART Basel
2015      Internationale Kunstmesse f. zeitgenössische Kunst, Zürich
2016      Mixed Art im Basel Art Center, Basel
2016      Galerie zum Harnisch, Allschwil
2017      Internationale Messe während der Art Basel (in Vorbereitung)
2017      Galerie Piazza Allschwil
2017      Miami River Art 2017 with AHC Gallery Hamburg
2018      Singapore Exhibition 2018 AHC Gallery Hamburg

Aufträge
Bilder für Benefiz-Auktion der Fondation Thorens, Basel
Cover für eine DVD der Techno-Band „New Waves“
Gestaltung der Vitrinen Coiffeur Laden „Cute“, Basel und Zug
Dr. Felix Eymann, Basel

Facebook: https://www.facebook.com/markus.mesmer